Aktuell

Branchenbrief November 2020

Liebe Branchenkollegin, lieber Branchenkollege,

nach den guten Ergebnissen in den Sommermonaten Juli, August und September sind die Reisewarnungen und der zweite Lockdown für uns alle wirtschaftlich wie emotional ein harter Schlag. Entsprechend wird die Sommersaison mit - 31,9 Prozent bei den Ankünften und - 24,4 Prozent bei den Übernachtungen abschließen. Nach einer Phase mit extrem hohen Infektionszahlen und Reisebeschränkungen scheint sich die Entwicklung nun einigermaßen zu stabilisieren. Das gibt uns ein wenig Hoffnung für die kommenden Monate. Auch im Mai hätte schließlich niemand gedacht, dass wir den ganzen Sommer über eine sehr ordentliche Auslastung erleben werden.

Wir haben uns alle gemeinsam sorgfältig auf die Wintersaison vorbereitet. Orientierung gibt der Winterkodex Vorarlberg, den Tourismuslandesrat Christian Gantner lanciert hat. Er hat bei der Entwicklung alle Akteure eingebunden.

Mit strengen Maßnahmen, Hygiene- und Präventionskonzepten, erweiterten Testmöglichkeiten, einer kostenlosen Covid-19-Stornoversicherung und gezielter Kommunikation können wir gemeinsam dafür sorgen, dass sich Menschen wieder für einen Winterurlaub in Vorarlberg entscheiden und sich dann bei uns wohl- und sicher fühlen. Das wollen sie auch: Eine aktuelle Befragung der Österreich Werbung hat ergeben, dass die Sehnsucht von Österreichern, Deutschen und Niederländern nach einem Skiurlaub aufrecht ist – heuer noch mehr als in anderen Jahren.

Mit diesem Branchenbrief blicken wir zunächst auf die vergangenen Monate zurück und liefern Ihnen einige erfreuliche Zahlen und Rückmeldungen auf die umfassende Sommerkampagne #venividivorarlberg. Ohne Ihre aktive Beteiligung wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen! Ein großes Dankeschön an alle, die die Chance genutzt haben, den eigenen Betrieb ins Schaufenster zu stellen, und so zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Um die Betriebe bei der Umsetzung des Winterkodex zu unterstützen, haben wir im November über „Gastgeben auf Vorarlberger Art“ vier Webinare durchgeführt. Insgesamt nahmen knapp 600 Hotel- und Gastronomiebetriebe sowie Privatzimmer- und Ferienwohnungsvermieter teil. Weitere Webinare folgen. Die wichtigsten Eckpunkte und Links zu weiterführenden Informationen sind im zweiten Artikel zusammengefasst.

In einem eigenen Beitrag gehen wir auf die zentralen Punkte der kostenlosen Covid-19-Stornoversicherung ein und beantworten die wichtigsten Fragen. Bleibt noch etwas ungeklärt, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Ich wünsche Ihnen und uns viel Energie und Durchhaltevermögen! Denn: Die Wintersaison endet erst Anfang Mai 2021. Abgerechnet wird am Schluss.

Christian Schützinger, GF Vorarlberg Tourismus

Die Themen