Forelle Holunder Spargel Dill Marinade © Angela Lamprecht / Vorarlberg Tourismus

Ich kam. Ich sah.
Schaffensfreude.

#venividivorarlberg

Kommunikations-Kampagne Vorarlberg

Wir starten gemeinsam - machen Sie mit!

Nach Wochen der Unsicherheit und des Wartens ist es soweit: Wir dürfen endlich wieder Gastgeber sein und Besucher und Gäste bei uns willkommen heißen!

Vieles ist anders. Nicht geändert aber hat sich unser Bemühen. Wir alle möchten Menschen für Vorarlberg begeistern: authentisch, kreativ, innovativ und charmant – das können wir!

Was ist das Ziel der Kommunikations-Kampagne Vorarlberg?
Mit einer Mischung aus Information, Empfehlungen und Geschichten machen wir ab jetzt verstärkt Lust auf Freizeit und Urlaub in Vorarlberg. Wir starten in einer strategischen Partnerschaft mit den touristischen Organisationen im Land und der Österreich Werbung, dem Ländle Qualitätsprodukte Marketing, dem Land Vorarlberg und der Wirtschaftskammer Vorarlberg eine große Kommunikations-Kampagne für das Urlaubsland Vorarlberg.

Was vermittelt die Kampagne auf den Märkten?
Vorarlberg ist ein Raum voller Möglichkeiten und Entdeckungen. Für uns Einheimische, unsere Tages- und Feriengäste / Ausflügler und Urlauber. Wir setzen auf genau diese ganz unterschiedlichen persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse dieser Zielgruppen. Wir regen dazu an, sich diese bewusst zu machen und zu teilen.

Je nach Zielmarkt heißt es:

  • “Vorarlberg anders entdecken” (Markt Vorarlberg)
  • “Vorarlberg neu entdecken” (Markt Österreich)
  • “Vorarlberg wieder entdecken” (deutschsprachige Nahmärkte)

Wie funktioniert die Kampagne?
In einer ersten Phase gilt es, die verfügbaren Angebote – von Beherbergung über Gastronomie, Ausflugs- und Freizeitwirtschaft bis Kultur – breit sichtbar zu machen.
Im zweiten Schritt positionieren wir Vorarlberg und seine Angebote dem jeweiligen Zielmarkt angepasst und betonen dabei unsere Vielfältigkeit, Besonderheiten und USPs.

Die Kampagne startet mit einer Pressekonferenz am Dienstag, den 19. Mai um 11.15 Uhr.

Welche Idee steckt hinter dem Kreativkonzept?
Ungewöhnliche Zeiten erfordern Auftritte, die dieses Gefühl, die vielschichtige Erfahrung, die wir gerade global erleben, widerspiegeln. Aussagen, die vermitteln, wir haben verstanden, wir können damit umgehen. Aber wir müssen auch optimistisch gestimmt sein und wir wissen – so lehrt uns die Menschheitsgeschichte – dass alles wieder gut wird. Mit einer Abwandlung des berühmten lateinischen Zitates “Veni, vidi, vici” (Ich kam, ich sah, ich siegte) von Julius Caesar stellen wir uns dieser noch nie dagewesenen Situation.

Ich kam. Ich sah. Vorarlberg.
#venividivorarlberg

Den Sieg überlassen wir gerne dem römischen Feldherrn. Aber den Gewinn, den Vorarlberg für die Menschen, die hier leben, bedeutet, den beanspruchen wir für uns und genau den möchten wir auch jenen Menschen vermitteln, die Vorarlberg besuchen, bereisen und entdecken.

Konzipiert wurde diese Kampagne von unserem internen Kreativteam mit Inspiration und Unterstützung von Eva Engel/agenturengel. Sie hat die Headline und den Hashtag #veni.vidi.vorarlberg entwickelt und begleitet uns in der Bildsprache und bei den Werbetexten in dieser Kampagne. Unser langjähriger Partner “Pzwei.Pressearbeit” unterstützt uns in der dazugehörigen Medienstrategie und Pressearbeit.

Welche Kommunikationskanäle werden genutzt?
Die Kampagne ist breit angelegt und umfasst alle relevanten analogen und digitalen Kommunikationskanäle von Print (redaktionell und Anzeigen) über Radio, TV, online und natürlich Social Media.

Wie kann ich Teil der Kampagne werden?
Wir laden Sie ein, „Ich kam. Ich sah. …“ mit Ihren Erlebnissen und Gedankenbildern zu ergänzen!
Diese kreative Idee verbindet die unterschiedlichen Kommunikationsmittel und bindet alle ein, die mitmachen wollen. Besonders hervorheben möchten wir Sie – alle, die in Vorarlberg das Gastgeben leben und den Lebens- und Erlebnisraum Vorarlberg durch ihre Angebote aktiv mitgestalten.  Wir setzen auf Ihre persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse regen dazu an, diese zu teilen – in Text und dazu passenden Bildern.

Ihre Botschaft könnte z.B. so aussehen:

Ich kam. Ich sah. Die Berge glühen.
Ich kam. Ich sah. Die Weite.
Ich kam. Ich sah. Die Knöpfle Fäden ziehen.
#venividivorarlberg

Beispiele für kreative Ideen

Beispiele für kreative Ideen

Beispiele für kreative Ideen

Beispiele für kreative Ideen

Was muss ich konkret tun?
Verwenden Sie für die Kommunikation in den sozialen Medien unseren neuen Hashtag #venividivorarlberg und weiterhin #visitvorarlberg und schon sind Sie Teil der Kampagne! Mit der Verwendung dieser Hashtags landen Ihre Posts nämlich im Social Guide  auf www.vorarlberg.travel/venividivorarlberg

Durch das strukturierte Sammeln Ihrer Social Media Posts auf Instagram, Facebook, Twitter und YouTube machen wir die Vielfalt des Angebots in Vorarlberg sichtbar. So entsteht eine übersichtliche und dynamische Inspirations- und Informationsquelle mit buchbaren Angeboten für Einheimische und Gäste.

  • Und so geht´s:
    Posten Sie Ihre Tipps, Informationen und buchbare Angebote oder auch Willkommensgrüße mit Bildern und Videos und dem Hashtag #venividivorarlberg. Wir freuen uns auf viele kreative Beiträge!

Sollten die Posts im Feed oder in der Story sein oder funktioniert beides?
In den Social Guide kommen „nur“ die Posts im Feed. Dennoch freuen wir uns natürlich auch über die Verbreitung der Botschaft & des Hashtags in Form von Storys, die wir dann auch teilen können!

Was ist der Social Guide?
Der Social Guide ist das Herzstück der Kommunikations-Kampagne. Unter vorarlberg.social können wir alles aus der Social Media Welt abbilden, was es über Vorarlberg zu entdecken gibt. Durch das strukturierte Sammeln Ihrer Posts auf Instagram, Facebook, Twitter und Youtube machen wir die Vielfalt von Vorarlberg sichtbar. Zusätzlich können wir buchbare Angebote platzieren. Im Unterschied zu einer klassischen Social Wall bietet unser Social Guide die Möglichkeit, die Posts nach Themen und Orten zu bündeln. So entsteht eine übersichtliche und dynamische Inspirations- und Informationsquelle für Einheimische und Gäste. Die Seiten des Social Guides können auf bestehenden Webseiten integriert werden. So werden alle relevanten Inhalte für unsere Kommunikations-Kampagne auch auf der Website von Vorarlberg Tourismus unter www.vorarlberg.travel/venividivorarlberg sichtbar.

Wie werde ich Teil des Social Guide Vorarlberg?

  • Sie haben bereits einen Social Media Account:
    Verwenden Sie für Ihre Kommunikation in den sozialen Medien unseren neuen Hashtag #venividivorarlberg und weiterhin #visitvorarlberg und schon sind Sie Teil der Kampagne. Die Posts können Bilder oder Videos mit Tipps, Informationen, buchbaren Angeboten oder auch Willkommensgrüße sein.
  • Sie haben noch keinen Social Media Account
    Vielleicht ist für Sie diese Aktion der Anlass, es nun doch einfach einmal mit Social Media auszuprobieren. Ein einfacher Social Media Account auf Facebook und Instagram ist schnell erstellt. Eine kurze Anleitung für einen Account auf Facebook finden Sie hier (www.facebook.com/business) und für einen Instagram-Account hier (business.instagram.com/getting-started).

Kann ich auch mitmachen, wenn ich keinen Social Media Account habe?
All jene, die noch nicht mit sozialen Medien arbeiten, können sich darauf verlassen, dass die Vielfalt an touristischem Angebot über die Destinationsorganisationen in der Kampagne abgebildet wird.

Ich habe noch Fragen. An wen kann ich mich wenden?
Schreiben Sie uns gerne unter info@vorarlberg.travel